Galerie - Natur - Phalaenopsis

Orchideen im Berggarten in Hannover-Herrenhausen

Schon seit vielen Jahrhunderten sind die Falterorchideen - wie die Phalaenopsis genannt wird – wegen ihrer Farben- und Formenvielfalt begehrte Blumen. Orchideenliebhaber/innen sind von den Blüten an den langen Rispen fasziniert.

Dem Naturkundler und Missionar Georg Joseph Kamel haben wir diese Blütenpracht zu verdanken, da er es war, der 1704 die erste Phalaenopsis-Art beschrieb.
Es war dann aber erst der deutsche Botaniker Carl Ludwig von Blume, der 1825 den heute noch gültigen Namen prägte, weil ihn die Blüten an Falter erinnerten (griechisch: phalaina=Nachtfalter und opsis=aussehend).

In den folgenden Jahrhunderten wurden noch viele neue Arten entdeckt und das wird sicher auch noch in Zukunft so sein …