Galerie - Kreatives - Cardigan & Dreiecktuch

... die Natur an der Isar & die Pfeilraupen

Cardigan Dieser Cardigan ist von unten gearbeitet. Basis ist das Muster Drachenfest von Jutta Bücker.

Gestrickt habe ich die Jacke mit Garn von Wollmeise - Twin sowie Pure.
Farben: I'm a rolling Stone Nr. 32 (Isarauster), Natur & QED

Die Wolle hat auf einem Strang von 150g einen LL von 466 m und in Twin und 525 m in Pure.

Maschenprobe 10 x 10 cm: 24 Maschen und 36 Runden bei Nadelstärke 3

Anders als im Originalmuster habe ich die Jacke ohne Seitennähte rund gestrickt. Ebenso die Ärmel.
Außerdem habe ich einen Raglan gearbeitet. Das deshalb, weil ich ungern Nähte am Gestrickten mag.
Ebenfalls habe ich die Farbfolgen meiner Wolle angepasst und mich nicht an die Anleitung gehalten.

Auch habe ich das obere unifarbene Teil der Jacke nicht wie im Original vorgesehen in einem Rippenmuster gestrickt, sondern mit einem kleinen Ajourmuster.

Ich habe beim Stricken meiner Kreativität freien Lauf gelassen und die eine und andere kleine Veränderung gearbeitet. So sind die kleinen Sternchen im Raglanteil alle mit einer Perle verziert. Die Perlen habe ich - wie immer - bei meiner Perlenlieferantin Elmeraldis (Dawanda-Shop) gekauft.

drachenfest drachenfest


drachenfest drachenfest


pfeilraupe Pfeilraupe
Meine Jacke hat keinen Verschluss bekommen; als Sommerjacke für kühle Abende ist das auch nicht unbedingt nötig.


Als Ergänzung ein witziges Dreiecktuch: die Pfeilraupe

Da ich von der Isarauster noch genügend Wolle übrig habe, war schnell der Entschluss gefasst und aus einem Strang Pure von Wollmeise ist das Tuch mit Schlitzen geworden.
Hier geht es zu der Anleitung von Alpi Alpenrose

Eine Änderung gegenüber der Anleitung habe ich gestrickt und zwar hat das Dreiecktuch einen I-Cord über 2 Maschen rundherum bekommen.

drachenfest

Noch ein paar Informationen zum Wollverbrauch:


Für den Cardigan habe ich 278g von der Hauptfarbe IsarAuster verstrickt, sowie QED mit 111g und Natur mit 109g.

Beim Dreiecktuch habe ich so lange gestrickt, bis der Strang IsarAuster von 168g aufgebraucht war.